skip to content

50 Jahre Pfadfinder Parsch/Aigen

50JF

 


 

Einleitung

 

Anlässlich unseres 40-Jahr-Jubiläums haben wir begonnen, unsere Geschichte zu recherchieren und nachzuforschen, wie wir eigentlich entstanden sind. Nach dieser langen Zeit ein (fast) heilloses Unterfangen, hatten wir doch nur mehr sehr wenig Kontakt zu ehemaligen Parschern.

Doch Kontakte wurden rasch wieder geknüpft und auch diverse Unterlagen wurden aufgetrieben. Das Ergebnis war dann zum Großteil in unserer Festschrift zu lesen.

Wir wünschen viel Spaß beim Schwelgen in alten Zeiten

 


Chronologie

 

Die hier aufgeführten Eckpunkte stammen aus uns vorliegenden Unterlagen aber auch aus mündlichen Überlieferungen.
Sollten Ereignisse nicht ganz stimmen, gänzlich falsch sein, fehlen oder sich einfach nur anders abgespielt haben, dann teile uns das bitte mit.

 

1944 – 1946

  • 1. Versuch, Pfadfinder in Parsch zu etablierten:
    Gründung der „Pfadfindergruppe Salzburg 3 – Toni Unger“ durch P. Toni Unger. Nach seiner Versetzung nach Kufstein wurde die Pfadfindergruppe wieder aufgelöst.
    (Ob 1944 (während der NS-Zeit) wirklich stimmt, wissen wir nicht, eine Kopie des Logbuches aus dem Jahr 1946 gibt’s jedenfalls)

Frühjahr 1961

  • Karl Nimmervoll (ehem. Rover bei S 9) begann mit der Pfadfinderarbeit in Gnigl und hielt – teilweise im Wohnzimmer, teilweise am Kühberg und oberhalb der Gnigler Kirche – Heimstunden für 10-14jährige Buben ab.
  • Grünes Halstuch
  • Gemeinsames Winterlager mit S 9 beim Ramsenbauer hinter dem Gaisberg
  • Gemeinsame Gruppenweihnacht im Wohnzimmer der Fam. Nimmervoll
     

1962

  • Übersiedlung in das neue Pfadi-Heim – ein Nebenraum im Haus der Fam. Ostheim.
  • Pfingstlager mit S 9 hinter dem Gaisberg
  • Mehrere gemeinsame Aktivitäten mit den Gruppen S 9, S 10 (ehem. St. Elisabeth) und Parsch-Obergnigl
  • Gründung eines Aufsichtsrates: Vorsitzender wurde Prof. Dr. Rolf Ostheim; Gruppenführer wurde Karl Nimmervoll -> Die Voraussetzungen für eine offizielle Anerkennung bei den „Pfadfindern Osterreichs“ waren geschaffen.

Herbst 1962

  • Gründung einer Pfadfindergruppe in der Pfarre Parsch durch Pater Heinrich Schon und Helmut Fischbacher (ehem. S 6)
  • Blaues Halstuch mit rot eingesticktem P

1963

  • Offizielle Eingliederung der Gruppe Parsch-Obergnigl als Gruppe Salzburg 8 in den Landesverband Salzburg und somit Mitglied der „Pfadfinder Österreichs“
  • Verlust des Pfadfinderheimes

6. 4 1963 ?

  • Fusion der Gruppen Salzburg 8 und der Gruppe in der Pfarre Parsch:
    S 8 brachte den Gruppennamen, Mitglieder (mehr und ältere) mit und „bekam“ dafür wieder ein Heim und Wölflinge.
    Karl Nimmervoll hörte auf; die älteren Achter wechselten zu S 9 und gründeten 1965 die Gruppe S 5 – Gnigl.

1966

  • Versetzung von P. Heinrich nach St. Kolomann. Mithilfe beim Aufbau der dortigen Pfadfindergruppe (1966 – 1974).

1970

  • Als 1. Gruppe Salzburgs und 2. Gruppe Österreichs wurden Mädchen in eine reine Bubengruppe aufgenommen. Dadurch waren wir auch Mitglied beim österreichischen Pfadfinderinnenverband.

1974

  • Mithilfe beim Wiederaufbau der Leitenmühle in Werfenweng. Verwaltung dieser bis 1999.

1976

  • Fusion der "Pfadfinder Österreichs" und dem "österreichischen Pfadfinderinnenverband" zu den "Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs"

1978

  • Höchster Mitgliederstand (181 registrierte Mitglieder).

1983 – 1986

  • Heimstundenbetrieb in Parsch und in Aigen.

1997

  • Mithilfe beim Aufbau der Pfadfindergruppe Bergheim.

7. 1. 1999

  • Übergabe der Leitenmühle an die Pfadfindergruppe Bergheim.

2002

  • Feier unseres 40-Jahr-Jubiläums mit einem 3-tägigen Fest rund um die Parscher Kirche
2012
  • Feier unseres 50-Jahr-Jubiläums mit einem 2-tägigen Fest im Volksgarten

2016

  • Ändern des Vereinsnamens auf Pfadfindergruppe Salzburg 8 Parsch/Aigen

 

Fortsetzung folgt ...

ausserdem

  • Mitarbeit in allen Stufen bei diversen Landesaktionen und Landeslagern – sowohl in Salzburg als auch in anderen Bundesländern
  • Teilnahme aller Stufen bei Landesaktionen, Landeslagern und Bundeslagern
  • Mitarbeit im Landesausbildungsteam – so kamen einige Landesbeauftragte für WiWö und CaEx aus unserer Gruppe.
  • Nach wie vor arbeiten wir in den Stufenteam intensiv mit.

 

 

K
Pfadfindergruppe Salzburg 8 - Parsch/Aigen ǀ Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Wir bitten um die Erlaubnis, dies auch weiterhin tun zu können. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Seite mit den Nutzungsbedingungen!